DAS BUDGE-PALAIS
wurde um 1885 erbaut.
 
 
„Künstlerische Exzellenz in gesellschaftlicher Verantwortung ist das Leitmotiv für die Arbeit der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Es ist das Ziel der Hochschule, in allen ihren Arbeitsfeldern beide Aspekte aufeinander zu beziehen.“



Prof. Elmar Lampson,
Präsident der Hochschule


Die Hochschule für Musik und Theater (HfMT) befindet sich in einer der schönsten Lagen Hamburgs direkt an der Außenalster. Sie verfügt über das ca. 1885 erbaute „Budge-Palais“ mit einem prachtvollen Kammermusik-Saal (Mendelssohn-Saal) sowie großzügigen Neubauten mit 83 Unterrichtsräumen, Schauspiel- und Opernstudios, Bewegungs- und Übungsräumen. Das Zentrum künstlerischer Präsentationen bildet das „Forum“, ein professionell ausgestattetes Theater mit 460 Plätzen. Angeschlossen ist ein modernes audiovisuelles Medienzentrum.

Gegenwärtig werden etwa 700 Studierende von 80 haupt- und 130 nebenberuflichen Lehrkräften ausgebildet.

Die HfMT präsentiert die Ergebnisse ihrer Ausbildung in ca. 300 Veranstaltungen pro Jahr. Damit ist sie eine der wesentlichen Kulturträgerinnen und größten Musikveranstalterinnen in Hamburg. Das umfangreiche Programmangebot umfasst Opern-Inszenierungen, Schauspiel-Aufführungen, Chor- und Orchester-Konzerte, Kammermusik- und Liederabende, Neue Musik, Workshops, Jazzveranstaltungen und eine Vielzahl von Prüfungskonzerten aus allen Bereichen.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Junges Forum Musiktheater“ werden pro Spielzeit bis zu neun Opern-Inszenierungen als Abschlussarbeit von Studierenden auf die Bühne gebracht. Dieser Veranstaltungszyklus wird von Studierenden des Studiengangs Kultur- und Medienmanagement betreut.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie regelmäßig über die Veranstaltungen der HfMT informiert werden möchten. Weitere Einzelheiten finden Sie unter www.hfmt-hamburg.de.